...Dresden ist schön im Watzke

Hans Wächtler, Biersommelier
Das Watzke Bier

Charakterisierung unserer Biere

Bei unseren Bieren handelt es sich um alte deutsche Bierstile, die weitestgehend nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut werden. Die Aromen, mit denen wir unsere Biere beschreiben, kommen ausschließlich von den verwendeten natürlichen Rohstoffen Wasser, Malz, Hopfen und Hefe.

Wasser hat zwar kein Aroma, ist aber für die Ausprägung der einzelnen Aromen in den unterschiedlichen Bierstilen mitverantwortlich. Unsere Biere sind alle naturbelassen, was bedeutet, dass wir unsere Biere weder filtrieren, noch thermisch behandeln oder anderweitig haltbar machen und es optisch zu einer leichten bis starken Trübung kommt.

Die mit viel Liebe ausgesuchten Rohstoffe bleiben somit auch nach dem Brauvorgang weiterhin in all ihrer Natürlichkeit in unseren Bieren erhalten und machen es zu einem Geschmackserlebnis der besonderen Art.

Unser Aktuelles MonatsBier

Dresdner Hell

Unser Monatsbier im September

Aktueller Bestand an Monatsbier
25%

Unsere ganzjährigen Watzke Biere

PILS​

hopfenblumiges, feinherbes, untergäriges Vollbier

Sein sehr schön feinporiger, weißer Schaum und die leicht opale strohgelbe Farbe wecken die Erwartung auf einen erfrischenden Schluck Heimat.

Der Erfolg eines guten Pils-Bieres liegt im Wasser und in der getroffenen Auswahl an Hopfen. Die Aromen des Hopfens sind vielfältig und können von Zitrusnoten über Gras und Blumen, bis zu Düften des Holunders und Cassies gehen.

Wenn wir das Glas an unsere Nase führen und daran riechen kommt uns ein Aroma von grünem Gras und frischem Stroh mit einem Hauch von Zitrusnoten entgegen.

Diese Aromen werden auch bei unserem ersten Schluck bestätigt. Im Antrunk ist unser Pils sehr spritzig und prickelnd auf der Zunge. Im Mund spüren wir langsam eine leichte Bittere, die beim Schlucken langsam und sehr angenehm zunimmt. Im Abgang verstärkt sich diese Bittere bis hin zu einem trockenen Mundgefühl, das zum Weitertrinken anregt.

Unsere Empfehlung: Ein kleines Pils pur als Aperitif oder mit einem Spritzer Aperol. Perfekt zu Salaten, Geflügelgerichten und Pasta.

Altpieschner Spezial

hopfenblumiges, feinherbes, untergäriges Vollbier

Sein kompakter beiger Schaum und seine warme bernsteinfarbene Ausstrahlung wecken in uns die Erwartung auf ein gehaltvolles Bier.

Dieses Watzke Bier, von hier, aus einer der Kornkammern Europas, ist sehr dem Malz zugetan.

Malz als Seele des Bieres hat sehr viele angenehme Aromen. Diese gehen von Schokolade über Nougat, von geröstetem Brot über Karamell bis ins Nussige. Und genau das ist es auch was wir riechen. Angenehme nussartige und karamellige Noten, gepaart mit Nougat und einem rundum harmonischen Gefühl, dass richtige Bier ausgewählt zu haben.

Beim Trinken erleben wir ein Fest der Aromen des Malzes. Im Antrunk durchaus etwas spritzig, im Mundgefühl sehr rund und warm. Karamellig, kaffeeartig mit Nuss und Nougat, angenehm süß mit einer leichten Bittere, die nicht störend im Abgang wirkt.

Dieser ist angenehm süß mit einem Hauch von Röstaromen was den Wunsch auf etwas Süßes weckt. Dazu empfehlen wir Sauerbraten, Wildgerichte und Steak.

Alle Watzke-Biere sind, wie immer, naturtrüb.